München

Leitung

Dr. Peter Hofmann
Leitung


E-Mail: bg-muenchen(at)dglr.de

Martin Langer
Stellvertr. Leitung


E-Mail: bg-muenchen(at)dglr.de

Über uns

Die Bezirksgruppe München der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt hat sich zum Ziel gesetzt, die vielfältigen Aktivitäten der Luft- und Raumfahrt im Großraum München zu vernetzen. Dies soll den Austausch zwischen Lehre, Forschung und Industrie fördern.

Des Weiteren wollen wir junge Menschen für die Luft- und Raumfahrt gewinnen, sie ansprechen und begeistern. Die Bezirksgruppe ermöglicht die (teilweise kostenfreie) Teilnahme an Konferenzen für Studierende und kann Studentenprojekte aus der Luft & Raumfahrt unterstützen.

Wir planen Vorträge (meist gemeinsam mit anderen Einrichtungen in und um München), Exkursionen und Besichtigungen. Die DGLR BG organisiert federführend die Veranstaltung zu Yuri`s Night, mindestens eine Exkursionen zu Firmen und Instituten im Großraum München und mindestens 2 Vorträge jährlich. Außerdem findet 2 bis 3 mal pro Jahr ein informeller  Stammtisch im Zentrum von München statt, zu dem jeder Interessierte eingeladen ist.

Der Fachausschuss "Geschichte der Luftfahrt der DGLR" veranstaltet regelmäßig Veranstaltungen meist in der Flugwerft in München Schleissheim. Der Fachausschuss "Flugregelung und Software" veranstaltet jährlich einen Workshop zu relevanten Themen an der TUM in Garching.

Wir freuen uns immer über Anregungen und tatkräftige Unterstützung.

Veranstaltungen der DGLR-Bezirksgruppe München


"Hugo Junkers"  Ein biographischer Spaziergang

Vortrag von Hans RahmannVerein der Freunde historischer Luftfahrzeuge,Förderkreis Ozeanflieger Hermann Köhl Samstag, 27. Januar 2018, 14 UhrVeranstaltungsort: Flugwerft SchleißheimVeranstalter:DGLR – Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt – Lilienthal–Oberth e.V. Bezirksgruppe MünchenModeration: Hedwig Sensen Hans Rahmann ist ehemaliger Flugkapitän der Lufthansa und Gründungs- und Vorstandsmitglied der Stiftung Mayday.In seinem Vortrag  wird er über Hugo Junkers´ (Lebens-)Weg als Start-Up-Unternehmer in die zivile Flugzeugproduktion, seine bahnbrechende Innovation der F13 (und ihre Wiedergeburt), seine kreativen Beziehungen zum Bauhaus, die erste Ost-West-Überquerung des Nordatlantiks mit der W33 "Bremen", sowie über seine Bauprojekte und -impulse, die in diesen letzten beiden Münchener Jahren noch eine Blüte erlebten, sprechen.Die Teilnahme ist kostenlos



Weitere Vorträge werden jeweils zeitnah über den DGLR Verteiler bekanntgegeben